A Murder Revisited

Eine TV-Reportage über politische Gewalt in Serbien von Milan Miletić,
in Zusammenarbeit mit B-92 und TIME PRINTS.

Trailer

A Murder Revisited Filmstill Trailer

Produktionsdaten

Land/Jahr: Deutschland 2011
Genre: TV-Reportage – Social & Current-Affairs
Inhalt: Hooligans in Serbien
Länge/ Format: 26 Minuten/ HDCam
Autor/Regie: Milan Miletić
Kamera: Nikola Majdak Jr., Tom Marschall
Schnitt: Karoline Schulz
Musik: Goran Simonoski
Script Consultant: Pati Keilwerth
Produzent: Michael Truckenbrodt, Milan Miletić
Auszeichnungen: Best Short Documentary – 2012 SEE Film Festival, Los Angeles, USA

Synopsis

Die TV-Reportage A MURDER REVISITED zeigt die Kultur der Angst in Serbien. Zehn Jahre nach dem Fall von Milosevics Regime beeinflussen entfesselte Hooligans mit ihrer Gewalt die gesamte Gesellschaft.

Hintergrund

Es sollte eine nette Urlaubsreise ins sommerliche Belgrad werden. Brice Taton und seine Freunde sind Fans von Toulouse FC. Sie wollen ein Spiel gegen Partisan Belgrad sehen, doch der Ausflug endet mit einem Mord. Sie haben keine Ahnung von der aufgeheizten Stimmung, die in Belgrad 72 Stunden vor einer geplanten Gay-Pride-Demo herrscht. Ohne Vorwarnung werden Brice und seine Freunde von rechten Hooligans angegriffen. Sie stoßen Brice eine 10 Meter hohe Treppe hinunter, verprügeln ihn lebensgefährlich. Er stirbt kurz nach dem Angriff.

Philippe Maury ist einer von Brices Freunden, er war mit in Belgrad und wurde auch von den Hooligans verletzt. Ein Jahr nach dem Tod von Brice kommt er zurück an den Ort des Schreckens. Er entdeckt, dass es sich nicht um die Tat eines Einzelnen gehandelt hat, sondern dass hinter den Hooligans eine tiefverwurzelte Kultur der politischen Gewalt und der Korruption in Serbien steht.

Filmlink

 

Pressebilder A Murder Revisited