Last Exit Alexanderplatz

Ein Dokumentarfilm von Hans-Christian Post.
Eine Produktion von TIME PRINTS.

Last Exit Alexanderplatz

 

DVD bestellen unter: buch.de

Film: Last Exit Alexanderplatz

Film: Last Exit Alexanderplatz

Trailer auf youtube:

Produktionsdaten

Genre: Kreativer Dokumentarfilm – Human Interest
Inhalt: Der Streit um den Berliner Alexanderplatz
Status: Postproduction, Fertigstellung Frühjahr 2015
Länge/ Format: 60 Minuten/ HD
Autor/ Regie: Hans-Christian Post
Kamera: Uwe Bohrer, Erik Krambek
Schnitt: Karoline Schulz
Produzent: Michael Truckenbrodt
Mitwirkende: Hans Kollhoff, Daniel Libeskind, Michael Kny, Volker Hassemer, Hans Stimmann u.a.

Synopsis

Hoch hinaus, tief hinunter. 20 Jahre Hochhaus-Streit Alexanderplatz

„Der Osten soll wegradiert werden, als hätte es ihn nie gegeben“, so Architekt Daniel Libeskind zu den Umbauplänen, die es seit 20 Jahren für den Alexanderplatz gibt. „Nein“, widerspricht der Vater der Planung, Architekt Hans Kollhoff: „Mit dem Umbau soll ein Stück Stadtgeschichte zurückgewonnen werden, zum Wohle aller BürgerInnen Berlins.“

Seit 20 Jahren wird über den Alex gestritten. 1993 entschieden die Politiker Berlins – trotz miserabler Finanzlage – das größte und ambitionierteste Städtebauvorhaben der Nachwendejahre anzugehen. Umringt von 13 Türmen, jeweils 150 Meter hoch, sollte das ehemalige Zentrum Ost zur neuen Skyline der wiedervereinigten Stadt werden.

Dazu ist es bisher nicht gekommen. „Der Alex schmort noch immer in seinem Saft von damals“, meint Hans Kollhoff. Doch den Investoren zufolge kann es jederzeit losgehen: „Die Türme werden noch kommen.“

Wäre dies eine wünschenswerte Entwicklung? Oder hat das Städtebauvorhaben der Nachwendejahre längst versagt? Sollte es im Fall Alexanderplatz eher darum gehen, die Qualitäten dessen, was nun schon einmal da ist, zu erkennen und städtebaulich zu fördern?

Der Film nimmt das 20-jährige Jubiläum des Städtebauvorhabens, so wie die Tatsache, dass die Diskussionen über das Verfahren und dessen Ergebnisse sich in letzter Zeit neu entfacht haben, als Anlass, die Akteure zu Wort kommen zu lassen. Den Interviews mit den Hauptakteuren der Planungen werden poetische Schilderungen vom Alltagsleben des heutigen Platzes entgegengestellt. Auf diese Weise macht sich der Film auf die Suche nach den verborgenen Qualitäten und Potenzialen vor Ort und erforscht die Möglichkeiten einer behutsameren und vielleicht auch geschichtsbewussteren Entwicklung des Platzes, angepasst an die Bedürfnisse und Erkenntnisse der heutigen und nicht gestrigen Zeit.

Festivals:

Vertrieb:

Mouna Film & Media Studios
Boskopweg 28
70329 Stuttgart
Tel.: + 49 (0) 7 11 – 134 984 70
Fax: + 49 (0) 7 11 – 134 984 71
email: hello at mounamouna dot com
mounamouna.com

Pressematerial:

Dropbox-Link Pressematerial LAST EXIT ALEXANDERPLATZ